Tierarztpraxis Vettermann

Öffnungszeiten, Termin nach Vereinbarung
Montag – Freitag 8.00 – 12.00 Uhr
Mo, Di, Do, Fr 15.00 – 18.00 Uhr
Samstag 9.00 – 11.00 Uhr
Mittwochnachmittag geschlossen

Tierarztpraxis Vettermann

Öffnungszeiten, Termin nach Vereinbarung
Mo – Fr 8.00 – 12.00 Uhr
Mo, Di, Do, Fr 15.00 – 18.00 Uhr
Samstag 9.00 – 11.00 Uhr
Mittwochnachmittag geschlossen

Alle Beiträge

mit interessanten Themen wie Gesundheit & Vorsorge, Tipps für den entspannten Alltag uvm.

Röcheln an der Leine abklären lassen

Röcheln an der Leine abklären lassen

Sollte Ihr Hund des Öfteren bei Auf­regung, Freude oder generell beim Gassi­gehen röcheln, fragen Sie vor­sorg­lich Ihren Tier­arzt, inwiefern es bereits bedenklich und ein Check nötig ist. Für ein solches Ver­halten gibt es zahl­reiche Ursachen.

Frostschutzmittel ist für Tiere attraktiv

Frostschutzmittel ist für Tiere attraktiv

Nur wenige Milliliter Frostschutzmittel genügen, um einen Vierbeiner tödlich zu vergiften. Leider ist die geruchlose und süßlich schmeckende Substanz für Hunde und Katzen verlockend. Daher alle Behälter sicher verschließen.

Erkrankungen vorbeugen

Erkrankungen vorbeugen

Altersvorsorge beginnt nicht im Alter. Normal­werte der Unter­su­chun­gen sind als Ver­gleichs­werte bedeut­sam. Eine Viel­zahl von Erkran­kun­gen sind bei einer Früh­erken­nung viel ein­facher und ohne großen finan­ziel­len Auf­wand in den Griff zu bekom­men.

Weihnachtszeit: Gefahrenquellen beachten!

Weihnachtszeit: Gefahrenquellen beachten!

Bereits in der Advents­zeit ist für Tier­halter besondere Vorsicht gefragt. Denken Sie an die Neu­gierde Ihres Tieres. Lassen Sie Weih­nachts­schmuck oder giftige Pflan­zen­teile wie bei­spiels­weise Mistel­zweige nicht offen herum­liegen. Auch Süßig­keiten können für Ihren Lieb­ling gefährlich werden.

Zähneputzen

Zähneputzen

Gewöhnen Sie Ihr Tier so früh wie möglich an das Zähne­putzen. Das kann auch bei Katzen funk­tio­nie­ren. Sonst können Plaque, Zahn­stein und Paro­don­tose letztlich zum Zahn­verlust führen. Außerdem sind Plaque-Bakterien gefährlich, weil sie z.B. Magen-Darm-Erkran­kun­gen oder Herz­probleme verur­sachen können.

Vorsicht beim Hundekauf

Vorsicht beim Hundekauf

Kauft man einen Hundewelpen im Ausland kann dieser eine schwere Krankheit mitbringen. Es locken dort zwar günstige Preise. Die Tierarztkosten zuhause sind dann jedoch um ein Vielfaches höher, um das neue Familienmitglied noch retten zu können.

Nieren: Ältere Tiere öfter checken lassen

Nieren: Ältere Tiere öfter checken lassen

Wird eine Nierenschwäche früh erkannt, kann sie gut behandelt werden. Generell sind Katzen für Nierenversagen anfälliger als Hunde. Leider sind die geringen Anzeichen vom Tierhalter kaum zu sehen. Da es überwiegend ältere Tiere trifft, schiebt der Tierhalter die Veränderungen auf den Altersprozess.

Kristalle und Steine im Harn

Kristalle und Steine im Harn

Rüde Jupp setzt häufiger Urin ab als sonst. Der Grund für den häufigen Urinabsatz sind Harnsteine. Ursachen können beispielsweise eine ungeeignete Fütterung sein oder eine Harnwegsinfektion. Beobachten Sie Ihr Tier so, dass Sie erkennen, wann Menge und Häufigkeit des Wasserlassens ungewöhnlich sind.

Leishmaniose | Herzwurm

Leishmaniose | Herzwurm

Mücken sind zum Teil berühmt berüchtigt. Je nach Art können sie beim Blutsaugen unterschiedliche Erreger auf Hunde übertragen: Stechmücken etwa die Larven von Haut- und Herzwürmern, Sandmücken den Erreger der Leishmaniose. Ein Schutz ist vor allem für Hunde wichtig, die in den Süden reisen.

Ohren­entzün­dung kann die Folge einer Allergie sein

Ohren­entzün­dung kann die Folge einer Allergie sein

Hormonelle Störungen, Autoimmunerkrankungen, Granne, Ohrmilben u.a. können eine Gehörgangentzündung auslösen. Allergien sind aber mit Abstand die häufigsten Auslöser. Zu den typischen Erregern einer Allergie zählen in der warmen Jahreszeit Milben und Pollen.

Schilddrüsen-Überfunktion

Schilddrüsen-Überfunktion

Die Schild­drüsen­über­funktion gilt als häufigste hormonelle Störung bei der älteren Katze. Meist wertet der Tierhalter die langsame Ver­änderung als harmlose Alters­erschei­nung: struppiges, glanzloses Fell, erhöhte Nahrungs­aufnahme bei gleichzeitigem Gewichtsverlust.

Wurm-Check

Wurm-Check

Wurmsaison ist immer. Hund und Katze können ganzjährig befallen werden. Hinweise können breiiger Kot und Durchfall oder stumpfes Fell sein. Würmer können im Körper mehrere Meter lang werden. Auch der Mensch kann sich infizieren, vor allem mit Spulwürmern.

Abkühlung an heißen Tagen: Tipps & Tricks!

Abkühlung an heißen Tagen: Tipps & Tricks!

Hunde können so gut wie gar nicht schwitzen, um ihre Körpertemperatur zu regeln. An heißen Tagen brauchen sie daher Abkühlung. Von der Wasserfontäne bis zum Kühlknochen gibt es viele Möglichkeiten, das auch noch mit Spaß zu verbinden.

Hautschäden durch UV-Licht vermeiden

Hautschäden durch UV-Licht vermeiden

An wenig behaarten Stellen führt UV-Licht manchmal zu Zellschäden. Leider wird diese Hautveränderung oft von Tierbesitzern übersehen oder als harmlos eingeschätzt. Unbehandelt kann sich die „aktinische Keratose“ zu einem Tumor entwickeln.

Fellpflege

Fellpflege

Das Kämmen und Bürsten beugt Verfilzungen vor, die die Atmung der Haut erschweren. Solche kleinen und großen „Fellknoten“ sind nicht zu unterschätzen, denn sie begünstigen Hautentzündungen und Ekzeme.

Arthrose

Arthrose

Nur ganz kleine Anzeichen sind es, die auf eine Arthrose hindeuten können. Denn meist ertragen Hunde und Katzen einen ansteigenden Schmerz ohne Murren, Lahmen oder andere Auffälligkeiten.

Haustiersuche: Große Gefahr bei Online-Käufen

Haustiersuche: Große Gefahr bei Online-Käufen

Auf der Suche nach einem Welpen fallen derzeit viele Menschen ungeahnt auf einen illegalen Welpenhandel rein. Die Zahlen des Deutschen Tierschutzbundes sprechen Bände: Einer noch laufenden Auswertung zufolge hat sich die Zahl der bekannt gewordenen, illegal gehandelten …

Buntzecke breitet sich aus

Buntzecke breitet sich aus

Mit dem gemeinen Holzbock (Ixodes ricinus), der in Deutschland wohl bekanntesten Art, der Schildzecke, haben sicher nahezu alle HundebesitzerInnen bereits Bekanntschaft gemacht. Doch eine aktuelle Studie kommt nun zu dem Ergebnis, dass auch die sogenannte Buntzecke …

Ohr-Polypen früh entdecken

Ohr-Polypen früh entdecken

Vorwiegend bei jungen Katzen zu finden: Die entzündlichen Ohr-Polypen. Es handelt sich nicht um...

Übergewicht ist gefährlich

Übergewicht ist gefährlich

Kater Andy, Terrier-Mix Malte und die Meerschweinchen Pepe und Marie haben eines gemeinsam: Alle...

Mit vielen Tricks Gesundheit fördern

Mit vielen Tricks Gesundheit fördern

Als wichtige Gesund­heits­prophylaxe sind tägliche Spiele – das Jagen, Suchen und Erforschen – für Wohnungs­katzen von enormer Bedeutung. Geistige Auslastung, Aus­geglichen­heit und Zufrieden­heit sind unschätzbare Faktoren für ein gesundes Katzenleben.

Aufgepasst bei Leckereien

Aufgepasst bei Leckereien

Plätzchen, Kuchen und andere Süßigkeiten: Besonders in der Weihnachtszeit kann es passieren, dass...

Chronische Niereninsuffizienz

Chronische Niereninsuffizienz

Die elfjährige Mischlingshündin Nina macht einen schlappen Eindruck, beim Spaziergang trödelt sie,...

HCM: Früherkennung kann Tierleben retten

HCM: Früherkennung kann Tierleben retten

HCM gilt als die häufigste erworbene Herz­erkrankung bei Katzen. Die Früh­erkennung ist enorm wichtig. HCM ist vom Tierhalter allerdings nicht so leicht zu erkennen. Das Tückische an einer HCM ist, dass die Katze gesund erscheint.

Grannen-Gefahr wird unterschätzt

Grannen-Gefahr wird unterschätzt

Die Borsten verfangen sich mit Widerhaken im Fell, was zunächst noch harmlos erscheint. Doch durch die Körperbewegung des Tieres dringen sie in die Haut ein. Vielfach rutschen sie zwischen die Zehen, in Achselhöhlen oder in die Ohren.

Atem-Probleme und Röcheln ernst nehmen

Atem-Probleme und Röcheln ernst nehmen

Mischling Paul röchelt häufig, wenn es auf „Gassitour“ geht. Ein solches Verhalten kann viele Ursachen haben. Fragen Sie besser frühzeitig Ihren Tierarzt, falls ihr Hund Atem­probleme hat.

Ältere Hunde gut im Auge behalten!

Ältere Hunde gut im Auge behalten!

Bei einer Perineal­hernie ist die Früh­erken­nung wichtig, da mit dem Fort­schreiten immer mehr Gewebe zerstört wird und innerlicher Schaden erfolgt. In den Anfängen kann der Tierarzt mit einem relativ einfachen chirur­gi­schen Eingriff helfen.